Nikon D7000 body (VBA290AE)

Ratings and opinions for Nikon D7000 body (VBA290AE)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 89%
4.57 of 5
based on 103 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
89.77% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • sonic5 on 01/28/2012, 00:57

    Sensor

    Overall rating: (3.75)
    Fett auf dem Sensor, die ist gerade 6 Wochen alt und Ca.560 Fotos. Das fängt gut an.:-(



    Update 04.03.2012:Die Nikon D7000 habe ich zurück geben.:-)

    reply
  • hardy49 on 09/10/2011, 22:52
    Die Seite www.dpreview.com, bekannt für ihre gründlichen Tests, hat der D7000 "nur" die Silbermedaille zuerkannt, dafür aber der Pentax K-5 die Goldmedaille. Diese Kameramarke wird mit der ganzen Nikon Hype total vergessen. Pentax hat mit der K-5 offensichtlich was hervorragendes geschaffen, und ich werd mir das mal näher ansehen! War früher mit der Pentax ME super bestens bedient, ein robustes, immer funktionierendes Teil. Leute, es gibt noch was anderes neben Canon und Nikon! Scheuklappen abnehmen!
    reply
  • BORCHI666 on 11/24/2010, 23:53
    positive rating

    Spitzenkamera

    Overall rating: (5.00)
    ...besonders auch im low Light Bereich....absolute Empfehlung
    reply
  • ausy01 on 11/18/2010, 12:17
    negative rating
    Es wird in verschiedenen Foren berichtet, dass die Funktion von Fremdobjektiven von Sigma, Tamron sowie auch original Nikon teilweise gestört ist, bzw. ihre Funktion einstellen.

    Deshalb der Hinweis, prüft vor dem Kauf genau die Funktion/Kompatibilität eurer bestehenden Objektive, bzw. Zubehörs. Insbesondere in Verbindung mit Live View. Hier die links:
    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=777584
    http://forums.dpreview.com/forums/readflat.asp?forum=1034&thread=36701714
    reply
  • Langhamm on 11/14/2010, 01:42
    Was bisher z.B. an der Nikon D5000 nur eingeschränkt möglich war, bietet jetzt die Nikon D7000: Die komfortable Verwendung meiner zwar etwas älteren aber optisch und mechanisch hervorragenden Objektive mit Ai-Kupplung. Zunächst hat die D7000 ein Kameragehäuse, an dem auch etwas schwerere Ai-Zoom-Nikkore (ca. 1000g) ohne Bedenken anzubringen sind. Für bis zu 9 Objektive mit manueller Fokussierung lassen sich die Objektivdaten (Brennweite und Lichtstärke) im Kameramenü einspeichern, welche dann in der Belichtungssteuerung mit Zeitautomatik Verwendung finden. Dies geht auch unter Benutzung von Telekonvertern (z.B. TC200), wenn die Lichtstärke F 5.6 nicht überschritten wird. Grundsätzlich sind aber auch dann noch Manipulationen über die Belichtungskorrekturfunktion (+5LW,-5LW) möglich. Die manuelle Fokussierung erfolgt mittels elektronischer Einstellhilfe, die vergleichsweise wie ein Schnittbildindikator an einer älteren Spiegelreflexkameras funktioniert, sowie einer feinen, klaren Mattscheibe, die das Fokussieren bei durchschnittlichen Beleuchtungsverhältnissen – etwa bei normalem Tageslicht - auch ohne Einstellhilfe zulässt.
    Zur Bildqualität: Die ganz aktuellen Tests der Fotozeitschriften zur Bildqualität gehen - wie öfter- diametral auseinander. Während „Color Foto“ beklagt, dass die Nikon D90 die bessere Bildqualität gegenüber der D7000 hat, stuft Stiftung Warentest die Bildqualität der D90 nur als befriedigend ein. Die Zeitschrift Chip hat die D7000 jetzt zur Nummer 1 in der Bestenliste erklärt, mit 94% für die Bildqualität. Für gute Bilder allein reicht jedenfalls keines der Urteile. Mir gefällt die Qualität meiner D7000-Bilder in aller Bescheidenheit sehr gut.
    reply
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG